Spirituelle Astrologie

Spirituelle Astrologie
Spirituelle Astrologie bemüht sich, die Symbole am Himmel als lesbare Hinweise zu verstehen für eine kosmische Sprache. So langsam beginnen wir den Menschen zu begreifen als ein kleines Fraktal innerhalb einer kosmischen Grossfraktale, in der jede kleine Einheit eine Abbildung der Grossen All -Einheit und untrennbar mit dieser verbunden ist. ‚Wie oben so unten’ ist die hermetische logische Weltformel in http://kosmischesymbole.blogspot.com/

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Der Aszendent als Lebensaufgabe

. . .  eine geheimnisvolle Botschaft
Der Mensch betritt am Aszendenten diese Welt als das wahre Sein, 'eine zu lösende Lebensaufgabe, ein (zunächst) zutiefst unbewusstes Arbeitsfeld, das ihm ein Leben lang als Problem ( und Thema) vor die Füsse geworfen wird, in der Hoffnung, dass er es gegen Ende seines Lebens gelöst und erlöst hat.'

Der Träger dieses Lebensthemas ist der Planet, der als eine innere Protagonisten-Person, als Herrscher des Aszendentenzeichens, in sein Leben tritt. Und dort, wo sie, diese Person im Horoskop auftritt, da ist der Ort, wo der Mensch nach dem Schatz seines Lebens zu suchen hat 




Lebensaufgabe von AN 
Unser kleiner  Philosophenclub hat gestern an der Playa Bonita auf Samana im Wasser des Atlantik bei herrlichstem Sonnenschein sein Meeting gehabt. Sagt AN zu mir: 'Jetzt will ich aber endlich  wissen, was meine Lebensaufgabe ist'.  - - - Gesagt, getan, hier ist meine Beschreibung nach dem Geburtshoroskop von AN:


Mit einem Zwillings-Aszendenten und Merkur als Herrscher des AC in Zwillinge Haus 12 liegt der Ort, wo die Lebensaufgabe von AN verborgen ist, an diesem Ort der inneren Einkehr, dem Haus  12, der Abkehr vom Trubel der Welt, an einem Ort der Abgeschiedenheit und mit Sonne in den Zwillingen H12 auch des Zu-sich-kommens.

Zwillinge im 12. Haus versucht oft die tieferen Wahrheiten über Gott und die Welt über die Logik zu verstehen. Wer nicht darüber hinauskommt bleibt natürlich damit schon etwas an der Oberfläche, denn all das was im 12. Haus ist, lässt sich nicht mit dem Verstand erfahren und verstehen. Einige zieht das Rätselhafte aber auch magisch an, gerade deshalb, weil es den Verstand an die Grenzen seiner Fähigkeiten bringt. Wenn sich Menschen mit Zwillinge im 12. Haus zur Wahrheit bekennen, dann können umfassendere Erkenntnisse erworben werden. Möglicherweise kann auch Astrologie oder Traumdeutung sehr hilfreich sein, wenn es darum geht seinen spirituellen Horizont zu erweitern. Die Zeichenstellung Zwilling im 12. Haus impliziert die Aufgabe, innere Zweifel zu überwinden und Vertrauen zu finden in die eigene Intuition und Erkenntnisfähigkeit, und dadurch über das rein Rationale hinauszugelangen.

Dies hat mit realistischer Bewusstseinsbildung zu tun, denn ohne bewusstes Denken, Fühlen und Handeln kann der Zwillingsaszendent mit seiner Sonne in den Zwillingen seine Lebensaufgabe garnicht meistern. 
Jeder bekommt die Lebensaufgabe, für die er prädestiniert ist. Daher hat das Schicksal in weiser Voraussicht, der AN einen Bewusstseinsraum bereitgestellt, der in einer Yodfigur, einem sogenannten 'Finger Gottes' mit Merkur als konstruktivem Ausgangspunkt in Konjunktion mit dem aufsteigenden Mondknoten (Mkn) besteht.

Die Yodfigur allgemein
Eine Yodfigur oder Finger Gottes wird schon deshalb so genannt, weil dieser Bewusstseinsraum eine übergeordnete Message für den Inhaber enthält. Diese Message wird wie mit dem Wind durch die merkurische Düse auf eine irdische Projektionsfläche des Lebens und der Liebe geblasen, wo sie oft, wie auch hier, zu einem einzigen Ort, dem anderen Pol der Mittelopposition als Zielort der Message gelangt. 
[astrologisch] Die beiden Quinkunxe verkörpern den ausgeprägten Zweifel des Horoskopeigners, sein angestrebtes Vertrauen, aber auch sein angeborenes Misstrauen, alles zu hinterfragen, was ihm begegnet, auf dem Wege, seine Message anzubringen. Vertrauen und Misstrauen sind die Leitplanken, die seinen Lebensweg begleiten. Doch der Zweifel ist nicht Selbstzweck, sondern dient mit einem Sextil als Projektionsfläche seinem sehnlichen Wunsch, diejenige Liebe zu finden, die seinem Lebensziel entspricht.
Bei einem Yod mit Mittelopposition, wie hier, kulminiert und konzentriert sich dieses Sehnen und Suchen in einem Punkt, wo der Spitzenplanet steht, der die Message entgegennehmen und sehr sensitiv und sorgsam in das Leben des Horoskopeigners in Zeichen und Haus integrieren soll.


Was will Merkur in den Zwillingen Haus 12?
Yodfigur von AN
Merkur ist hier Morgenstern, weil er der Sonne vorausgeht und daher ist er Merkur der Götterbote, im Gegensatz zu dem nacheilenden Merkur, der als Behüter und Beschützer aller Schutzbefohlenen gelten würde. Dieser Merkur-Morgenstern steht in Konjunktion mit dem aufsteigenden Mkn, als doppeltem Impuls, jaa seine Lebensaufgabe Schritt für Schritt ohne Wenn und Aber wahrzunehmen.
Die Message von Merkur-Morgenstern in den Zwillingen hat mit dem luziferischen Bewusstseinslicht zu tun, zu wissen, was die Welt im Innersten zusammenhält, die Gewissheit, das Licht in sich zu tragen.
  
Hiernach ist die Message, die er konkret mitgebracht hat und die er weitergeben möchte, in den Flügeln der Yodfigur als seine Lebensaufgabe verborgen und in Liebe zu vereinen.

Mit Jupiter im Steinbock Haus 7 geht es darum, eine Schöpfungsverantwortung in das eigene Leben zu interieren, um eine Schöpfungsordnung dem menschlichen Partner und der Mitwelt entgegenbringen zu können. Andererseits ist mit Mars/Saturn auch das Schicksal angesprochen, das nicht gewaltsam, sondern durch Einsicht einfühlsam agieren soll. Doch der Mensch ist wie ein Krieger, der sich gewaltsam Gehör verschaffen möchte und das gelingt nicht. Dieser Krieger steht im Skorpion Haus 5 und sehnt sich wie ein Eingekerkerter nach spielerischer Leichtigkeit des Lebens, was nur gelingt, wenn das Schicksal als Meister akzeptiert wird.


Die Message
Die Yodfigur hat ihre Zielrichtung auf Uranus in Schütze Haus 6, das ist der Bereich der mitmenschlichen Arbeit und Hilfestellung. Wenn das oben Gesagte so akzeptiert und in das Leben integriert wird, dann soll dieselbe Message an andere Menschen weitergegeben werden.

Es geht um Geistige Befreiung aus der Knechtschaft der Normengebundenheit. Das ist ein seelisch-geistiger Quantensprung ins Licht, ein Paradigmenwechsel im persönlichen Gebundensein an den bisherigen und von der Allgemeinheit geglaubten Sinn des Lebens. Jeder soll die Qualität seines ganz persönlichen Quantensprunges aus der Enge seines Lebens, aus der Orientierungslosigkeit in sein ganz persönliches Licht vornehmen, so er es denn in sich aufnehmen will und kann

1 Kommentar:

  1. sehr schön!! wen du damit wohl meinst???
    vielen lieben dank....ciaoi....peace

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.