Spirituelle Astrologie

Spirituelle Astrologie
Spirituelle Astrologie bemüht sich, die Symbole am Himmel als lesbare Hinweise zu verstehen für eine kosmische Sprache. So langsam beginnen wir den Menschen zu begreifen als ein kleines Fraktal innerhalb einer kosmischen Grossfraktale, in der jede kleine Einheit eine Abbildung der Grossen All -Einheit und untrennbar mit dieser verbunden ist. ‚Wie oben so unten’ ist die hermetische logische Weltformel in http://kosmischesymbole.blogspot.com/

Freitag, 10. Juli 2015

Der Lebensskript des Menschen

Der Lebensskript ist das Drehbuch, das der Himmel, astrologisch der Saturn, für jeden Menschen gemäss seinem Schicksal für ihn geschrieben hat. Mit der Geburt am Aszendenten wird das Buch aufgeschlagen und erst wieder zugemacht, wenn das letzte Stündlein zu Ende ist. 

Das kosmische Drehbuch
Es ist ein kosmisches Drehbuch, dessen Grundlage das Platonische Weltenjahr von 25920 Jahren ist, die Umrundung des Frühlingspunktes an der Ekliptik. Dividiert man dieses durch 12 Weltenmonate, so erhält man eine Kulturzeit von 2160 Jahren. Dividiert man dies wiederum durch 30 Weltentage, so erhält man 72 Jahre eines erfüllten Lebens. Und das ist genau die Zeit, die der Lebenszug braucht, um auf der Timeline des Lebens alle Planetenstationen im Geburtshoroskop abzufahren und den Horoskopkreis zu umrunden. 

Der Lokomotivführer ist eigentlich eine Frau mit Namen Saturn. Sie startet den Zug mit der Geburt am Aszendenten und es wird an allen Stationen der Timeline kurz angehalten, um Begegnungen zu ermöglichen, bevor es wieder weitergeht, seinem Endziel des Lebens entgegen.
Jeder Planet ist eine der Stationen und an jeder Station sieht das Drehbuch schicksalhafte Begegnungen, Situationen oder Ereignisse vor, die aktiv begrüsst werden sollen aber nicht müssen. Das ist dem freien Willen des Menschen geschuldet.

Jeder kann sein eigenes Geburtshorokop prüfen, ob er die für ihn vorgesehenen Begegnungen gehabt oder 'verschlafen' hat.
Es ist doch einfach spannend zu sehen, wer mit solchen Planetenstationen zu identifizieren ist.
Sehr befriedigend ist es auch, 'seine Begegnungen' erkannt zu haben

Solche Begegnungen sind meist andere Menschen, können aber auch Ereignisse sein, deren Auswirkungen schicksalhaft notwendig sind. Das Leben kann aber auch ein Leben der verpassten Gelegenheiten sein, das hat jeder selbst in der Hand. Saturn kann bei der Begegnung nur 'helfen und ggf. den Kopf schütteln', wenn es mal wieder schief- oder dummgelaufen ist. 

Die 'Timeline des Lebens'
Die an den Haltestellen auf der Timeline des Lebens stehenden Planeten ermöglichen astrologische Aussagen in Zeichen und Haus, je nach der Art der Begegnung. Es ist eine höchst befriedigende Angelegenheit, dies am eigenen oder an den Geburtshoroskopen von Freunden, Verwandten und Bekannten zu überprüfen. Immer wieder wird man erstaunt sein festzustellen, was das eigene saturnische Drehbuch des Lebens für den Menschen vorgesehen hat. So ist denn auch der Übergang der Timeline über den Planeten Saturn häufig von schicksalhaften Ereignissen begleitet. Jeder wird das selbst feststellen können. Man darf aber nicht enttäuscht sein, wenn mal nichts passiert. Auch das kann ja seinen Grund haben, dass die Begegnung wegen anderer Entscheidungen nicht erforderlich ist. 
Und dennoch sind dies keine Zukunftsvorhersagen. Es werden ja nur potenzielle Begegnungen aufgezeigt. Was der Mensch daraus macht, das ist nochmal etwas ganz anderes.

Im Mai 2014 hatte M. eine Begegnung in einem Bus mit einem Mann. Es war Liebe auf den ersten Blick. Später sah sie dann, dass ihre Timeline zur selben Zeit über den Mars gegangen war. 

H. wanderte in ein Land unter Palmen am Meer aus, als seine timeline auf Uranus in Konjunktion mit Ceres und dem absteigenden Mondknoten stand. Es war das Land seiner langjährigen Träume.

An der Haltestelle aufsteigender Mondknoten begegnete B. einem Mann, dessen Timeline zur selben Zeit an ihrem absteigenden Mondknoten stand. Es war eine karmische Wiederbegegnung aus einer anderen Zeit.

Eine Besonderheit ist nach der Erfahrung zu beachten. Beim Übergang  der Timeline über die Sonne und deren Opposition wird sehr häufig die Lebenssituation komplett und radikal geändert. Jeder prüfe dies selbst nach.

Es gibt so viele Begegnungen auf der Timeline des Lebens, die ganze Bände füllen könnten. Es geht ja auch um den Fokus der Aufmerksamkeit, wie mit den Mitmenschen umgegangen wird. Wer seinen Mitmenschen mit Sorgfalt und Achtsamkeit begegnet, wird wissen, wie wichtig und bedeutsam solche Begegnungen sein können.

Der Lebensfilm auf der Timeline
Saturn, die Hüterin des Schicksals, begnügt sich ja nicht damit, die Begegnungen auf der Timeline vorzubereiten.  Nein, sie lässt auch den Lebensfilm wieder rückwärts abspulen, wenn das letzte Stündlein, besser die letzten Sekunden gekommen sind. Ich selbst habe meinen Lebensfilm mit 12 Jahren gesehen, als ich in der Werse in Angelmodde bei Münster beim Spielen beinahe ertrunken wäre. Ich habe es meinem Bruder zu verdanken, der mich gerade noch rechtzeitig gerettet hatte.
Die Empfindungen, die ich dabei hatte, habe ich nicht vergessen. Ich konnte alles wieder erleben, bei denen es bis dahin nicht so super gelaufen war.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.